top of page
20080820SynagogeGroningen26.jpg

JÜDISCHES GRONINGEN

huisje_blauw_transparant.png

> Synagoge > Jüdisches Groningen

Jüdisches Groningen

Die ersten Juden ließen sich um 1550 in der Provinz Groningen nieder. Mijchel Pijrkel kam dann in die Stadt Groningen. Im 18. Jahrhundert wurden auch Winschoten, Veendam und Appingedam wichtige Siedlungsorte für Juden

Die erste Synagoge in der Kleinen Folkingestraat in der Stadt Groningen durfte 1756 in Betrieb genommen werden. Im Jahre 1796, zu Zeiten der französischen Herrschaft in den Niederlanden, wurden den Jüdischen Burgern in Groningen endlich die vollen Bürgerrechte zugesprochen.

Die neuen Bürgerrechte bewirkten, dass nun auch Juden wichtige Rollen in der Gesellschaft einnahmen. Bekannte Namen sind Jozef Israëls (Maler), Aletta Jacobs (erste Ärztin in den Niederlanden und Verfechterin der Frauenemanzipation) und die Professoren Leo Polak und Helmuth Plessner.

Auch jüdische Geschäftsleute machten sich einen Namen wie die Familie Levie (Herrenbekleidung) und Catz (Gewürze). Die Musiker Benny Behr und Sem Nijveen sind bis heute ein Begriff.

Um 1900 suchten viele Juden aus der Provinz ihr Glück in der Stadt. Während des Zweiten Weltkriegs endete das jüdische Leben in der Provinz Groningen weitgehend. Die überwiegende Mehrheit der jüdischen Einwohner von Groningen starb in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten.

Nach dem Krieg blühte das jüdische Leben wieder auf, vor allem in der Stadt Groningen. Die jüdische Gemeinde Groningen hat die Synagoge in der Folkingestraat 1981 wiedereröffnet. Seit 2021 ist in der Synagoge eine Dauerausstellung über jüdisches Leben in der Provinz Groningen zu sehen. Das Gebäude ist an fünf Tagen in der Woche geöffnet. Dort finden auch viele Veranstaltungen statt Aktivitäten wie Konzerte, Vorträge und Seminare.


Auf der Website www.joodsgroningen.nl finden Sie eine Fülle von Informationen über die Geschichte der jüdischen Gemeinden in der gesamten Provinz Groningen. Mit faszinierenden Geschichten über bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten, Friedhöfe, Firmen, Synagogen, Straßen, Kultur, Religion und vieles mehr.

bottom of page